Zweiteilige Konnektoren

 

Du bist nicht angemeldet! Melde dich an, um mit der Bearbeitung dieses Inhalts Punkte zu sammeln! 

Wenn du zum ersten Mal hier bist, musst du dich zuerst als Nutzer*in registrieren.

 

Was sind zweiteilige Konnektoren?

Zweiteilige Konnektoren verbinden zwei Sätze in der Weise, dass der eine Konnektor im einen und der andere im anderen Satz steht. Es gehören immer zwei Konnektoren zusammen, sie bilden also ein Paar. Welches Paar zu einem Satz passt, hängt vom Sinn des Satzes ab, ist also nicht durch grammatische Regeln zu entscheiden. Es geht immer um zwei Aussagen, die durch die Konnektoren in eine logische oder wertende Beziehung zueinander gesetzt werden.

Die Reihenfolge der Konnektoren

Die Reihenfolge der beiden Konnektoren lässt sich nicht umkehren, man kann also nicht die zweite Satzhälfte nach vorne stellen. Einige dieser Konnektoren bestehen wiederum aus zwei Wörtern, z.B. “nicht nur – sondern auch”.

Konnektorenpaar Beispiel Bedeutung
zwar … aber Ich bin zwar schon ziemlich alt, aber ich unternehme noch sehr viel. Gegensatz: zwei Dinge, bei denen man das zweite nicht unbedingt erwarten würde
nicht nur … sondern auch Er spricht nicht nur fließend Englisch, sondern er kann auch sehr gut singen. Kumulation: zwei gute oder zwei schlechte Dinge; das eine kommt zum anderen hinzu und wird als etwas Besonderes bewertet
entweder … oder Sonntags ging er entweder spazieren, oder er fuhr mit dem Fahrrad. Alternative: zwei Dinge, die nicht gleichzeitig möglich sind oder nicht gleichzeitig gemacht werden
weder … noch Ich habe weder in Italien gelebt, noch kann ich Italienisch sprechen. doppelte Verneinung: das eine nicht und das andere auch nicht
einerseits …. (aber) andererseits /
auf der einen Seite ….
(aber) auf der anderen Seite
Einerseits genieße ich die Ruhe des Landlebens, aber anderseits fehlt mir doch das Kulturangebot der Stadt.
Abwägung: zwei Dinge, die unterschiedliche Vorteile (oder Nachteile) haben, die man aber nicht gleichzeitig haben kann
sowohl … als auch
Sie ist sowohl eine kompetente Rechtsanwältin als auch eine berühmte Kriminalschriftstellerin.
Kombination: zwei Dinge, die gleichzeitig möglich sind
je … desto/umso
Je älter ich werde, desto wichtiger wird Musik für mich. parallele Steigerung: zwei Dinge werden gleichzeitig mehr/besser (oder weniger/schlechter), das eine bedingt das andere

Haupt- oder Nebensatz?

Mit Ausnahme von je … desto bleiben die Sätze, die mit zweiteiligen Konnektoren verbunden sind, Hauptsätze. Über das Verbinden von Hauptsätzen kannst du hier etwas lesen und ein Video anschauen.

Bei je … desto ist der Satz, der mit je beginnt, ein Nebensatz. Du siehst es in dem Beispiel oben in der Tabelle: Je älter ich werde, …. – das finite Verb steht am Ende.

Verkürzte Sätze mit zweiteiligen Konnektoren

Oft ist es so, dass beide Sätze dasselbe Subjekt und Verb haben. Dann vermeidet man die Wiederholung und verkürzt die Sätze, so dass man gar nicht mehr sofort erkennt, dass es eigentlich zwei Sätze sind. Bei “sowohl … als auch” geht es überhaupt nicht anders. “Je … desto” kann man nur ganz radikal verkürzen, z.B. in dieser Redensart: “Je später der Abend, desto schöner die Gäste.” So begrüßt man ironisch Gäste, die viel zu spät kommen. Grammatisch ist das kein vollständiger Satz, denn es gibt kein Verb.

Ich bin zwar alt, aber ich bin aktiv.

Ich spreche nicht nur Englisch, sondern ich spreche auch Französisch.

Zum Frühstück trinke ich entweder Kaffee oder ich trinke Tee.

Als Vegetarier esse ich weder Fleich noch esse ich Fisch.

Ich sehne mich einerseits nach dem ruhigen Landleben und andererseits sehne ich mich nach dem Kulturangebot in der Stadt.

Je älter ich werde, desto geduldiger werde ich.

Interaktive Übungen mit zweiteiligen Konnektoren findest du hier:

   

Übungen nur mit  je …. desto-Sätzen findest du hier: